Willkommen bei der LSV Rheinland-Pfalz!

  • 70. LandesschülerInnenkonferenz (LSK) vom 12.-14. Mai 2017 in Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Liebe Schüler*innen, liebe Interessierte, „Die nächste LSK hat das Thema Katzenbabys“ – „Isso, hab ich auf Facebook gelesen!“ Keine Ahnung, wo ihr euch auf Facebook oder anderen sozialen Medien herumtreibt, aber bestimmt kennt ihr sie: die alternativen Fakten. Die einen können über diese erfundenen Wahrheiten nur schmunzeln, doch andere glauben sie und lassen sich dadurch beeinflussen. Doch woher nehme ich mein wirkliches Wissen? Welchen Artikeln im Internet kann ich vertrauen? Auch im Schulalltag wird die Informations- und Medienkompetenz ein immer wichtigeres Thema. Und das ist nur ein Ausschnitt dessen, über was wir uns auf der 70. LSK Gedanken mit euch machen werden.
  • XY - Noch immer ungelöst

    FSJ-Videoprojekt soll auf Geschlechterstereotype und Sexismus im Alltag Jugendlicher aufmerksam machen

    Mainz, 27. April 2017. Anlässlich des heutigen Girls’ und Boys’ Day möchte die LandesschülerInnenvertretung Rheinland-Pfalz darauf aufmerksam machen, dass Rollenklischees und Sexismus auch heutzutage noch eine große Rolle im Leben vieler Jugendlicher spielen. Ob in der Schule oder zuhause, überall werden Kinder und Jugendliche mit Stereotypen und überspannten Geschlechterbildern konfrontiert ...
  • LSV zum Kinderreport 2017

    Mit Sorge betrachtet die LandesschülerInnenvertretung RLP die Umfrageergebnisse des „Kinderreport Deutschland 2017“ des Deutschen Kinderhilfswerks (DKHW). 33 Prozent der befragten Volljährigen trauten demnach „Kindern und Jugendlichen in Deutschland nicht zu, als Erwachsene Verantwortung für den Erhalt unserer Demokratie zu übernehmen“. „Selbstverständlich! Schule ist aktuell eine durch und durch undemokratische Institution. Wenn wir in der Schule Demokratie nicht leben dürfen, können wir sie auch nicht lernen. Logisch also, dass uns die Erwachsenen nur zu 64 Prozent den Erhalt der parlamentarischen Demokratie zutrauen“, so Simon Smolarczyk, Mitglied des Landesvorstands der LSV.
  • Positionspapier der Bundesschülerkonferenz (BSK) zum Thema „Inklusion“

    verabschiedet auf der BSK in Bremen vom 20.-22. Januar 2017

    Auf der Bundesschülerkonferenz (BSK) vom 20.-22. Januar 2017 in Bremen, die unter dem Motto „Wer ist schon normal? - Inklusion in der Schule“ stand, ist unter Beteiligung der LSV Rheinland-Pfalz ein Positionspapier zum Thema Inklusion entstanden und beschlossen worden. Auf Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention spielt Inklusion eine zentrale Rolle in der Bildungspolitik des 21. Jahrhunderts - und dennoch ist die Gesamtsituation in Deutschland nach Meinung der BSK nicht zufriedenstellend. Im Vergleich zu anderen EU-Staaten ist der Anteil der förderbedürftigen Schüler*innen in inklusiven Lernverhältnissen in Deutschland zu gering. Nachfolgend sind unsere Standpunkte und Lösungsansätze beschrieben, um Vorurteile abzubauen, eine hohe Unterrichtsqualität zu gewährleisten und ein tolerantes Umfeld zu schaffen, in dem die Inklusion von der Gemeinschaft getragen wird.
  • Die AmtsträgerInnen 2016-17 stellen sich vor

    Der Landesvorstand (LaVo) ist das ausführende Organ der LSV. Er wird einmal jährlich von der LandesschülerInnenkonferenz (LSK) gewählt und setzt deren Beschlüsse um. Er besteht aus fünf bis zehn gleichberechtigten Mitgliedern, die etwa monatlich zu Landesvorstandssitzungen zusammenkommen. Daneben wird eine Bundesdelegation für die überregionale Vertretung der LSV bestimmt. Der LaVo und die Bundesdelis 2016/17 wurden auf der 69. LSK vom 16. bis 18.12.2016 in der Jugendherberge Wiesbaden gewählt.