61. LSK im Mainzer Landtag

An die Delegierten der Kreis- und Stadt-SVen
zur LandesschülerInnenkonferenz (LSK) im Schuljahr 2013-14

Einladung zur 61. LandesschülerInnenkonferenz (LSK)
Mittwoch, 21. Mai 2014 | 10:30-18:00 Uhr | Rheinland-pfälzischer Landtag, Mainz

Liebe Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz!

Wir laden euch herzlich zur 61. LandesschülerInnenkonferenz (LSK) am Mittwoch, den 21.05.2014 in den rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz ein.
Auf der 61. LSK werden wir uns unter anderem mit dem Thema Urabstimmung beschäftigen. Eine Urabstimmung ist eine Abstimmung über eine wichtige Frage – in diesem Fall über Teile des Grundsatzprogramms der LSV. Wir wollen, dass alle rheinland-pfälzischen Schüler_innen darüber abstimmen dürfen. Schwerpunkt der zur Abstimmung gestellten Passagen des Grundsatzprogramms soll „Alternatives Lernen" sein.

Warum brauchen wir die Urabstimmung?

Die Punkte, die unter „Selbstbestimmtes Lernen" im Grundsatzprogramm stehen, sind teilweise nicht mehr aktuell. Wir wünschen uns also, dass sie überarbeitet werden, sofern die Schüler_innen damit einverstanden sind.

Um was genau geht es in dieser Urabstimmung?

Der Inhalt des Antragstextes sind Forderungen, die mit Lernen zu tun haben. In der Schule lernen wir ja nur das, was auf dem Lehrplan steht. Die LSV fordert allerdings mehr Mitbestimmungsrechte für Schüler_innen. So würde die Motivation für das Lernen und die Schule steigen. Auch das Lerntempo sollten die Lernenden selbst vorgeben können, da auch dies sicher zu mehr Erfolg führt. Die LSV fordert auch, dass Bildung kostenlos sein sollte - vom Busticket bis zu den Lernmitteln. Die Lehrer_innenausbildung sollte auch nachhaltig verbessert werden. Noten lehnt die LSV grundsätzlich ab, da sie nur eine subjektive Form der Bewertung darstellen und den Schüler_innen nicht weiterhelfen. Außerdem fordert die LSV eine gemeinsame Bildung in der Schule, das heißt die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems. Weiteres erfahrt ihr im Plenum.

Der Weg zur LSK – wie werde ich LSK-Delegierte/r?

Die LSK setzt sich aus den Delegierten der 36 Kreis- und StadtschülerInnenvertretungen in Rheinland-Pfalz zusammen. Ihr trefft euch also in eurer Kreis- oder Stadt-SV und wählt dort die Menschen, die euren Kreis oder eure Stadt auf Landesebene vertreten sollen.
Das sollte inzwischen eigentlich in allen Kreis- und Stadt-SVen geschehen sein. Falls nicht, findet ihr die Einladung zu eurer nächsten Sitzung über die interaktive Rheinland-Pfalz-Karte.

Wichtig: Auf der LSK stimmberechtigt sind NUR Menschen, die auf einem Treffen ihrer Kreis- oder Stadt-SV als Delegierte zur LSK gewählt wurden, NICHT VertreterInnen einzelner Schulen! (siehe auch: http://www.lsvrlp.de/topic/146.struktur.html)

Auch Gäste können prinzipiell an der LSK teilnehmen, jedoch erhalten nur Delegierte die Fahrtkosten erstattet. Bitte beachtet: Die Sitzplätze des Landtags sind begrenzt. Im Plenarsaal haben daher zunächst die Delegierten Vorrang. Von interessierten Gästen nehmen wir nur solange Anmeldungen entgegen, wie freie Plätze vorhanden sind.

Anmelden müssen sich alle, damit auch genug Essen da ist. Dies kann bequem über unser Online-Formular geschehen. Im Downloadbereich findet ihr auch eine Einverständniserklärung für die unter 18-Jährigen, die ihr von einer/einem Erziehungsberechtigten unterschrieben an unser Büro schicken oder spätestens zur LSK selbst mitbringen müsst.

Damit eure Teilnahme als Schulveranstaltung gilt und ihr bei eurer An- und Abreise versichert seid, müsst ihr eure Teilnahme an der LSK vorab eurer Schulleitung anzeigen.

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich für Delegierte wie Gäste auf 8 Euro.

Anmeldeschluss für die LSK ist Dienstag, der 13.05.2014!

Den gewählten Delegierten der Kreis- und Stadt-SVen werden die Delegiertenunterlagen zur 61. LSK mit allen weiteren Infos wie Anträgen, Wegbeschreibung, Satzung und Geschäftsordnung einige Tage vor der Konferenz per Post nach Hause zugeschickt.

Antragsschluss für die 61. LSK ist ebenfalls der 13.05.2014 (Eingang bei uns im Büro), damit Anträge vor der LSK an alle Delegierten verschickt werden können.

Bis zur LSK wünschen wir euch eine schöne und produktive SV-Arbeit!

Wir freuen uns auf euch!
Euer Landesvorstand 2013/14


Hier findet ihr die vorläufige Tagesordnung für die 61. LSK im Mainzer Landtag:

Mittwoch, 21.05.2014

ab 09:30 Uhr Anreise / Anmeldung / Begrüßungskaffee und -snacks

10:30 Uhr Plenum:
- Begrüßung
- Feststellung der Beschlussfähigkeit
- Beschluss der Tagesordnung
- ggf. Nachwahlen Präsidium
- Genehmigung des Protokolls der 60. LSK
- Zwischenbericht des Landesvorstands
- Behandlung des Antrags VU 1 – Urabstimmung *

13:00 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Fortsetzung des Plenums:
- Entlastungen ausgeschiedener AmtsträgerInnen
- Nachwahlen zur Bundesebene
- Behandlung der von der 60. LSK vertagten Anträge *
- Behandlung der Anträge an die 61. LSK

16:00 Uhr Kaffeepause

16:30 Uhr Fortsetzung des Plenums (siehe oben)

18:00 Uhr Tschüss-Sagen, Abreise

Hinweis:
Da die mit einem * gekennzeichneten Punkte der Tagesordnung von der letzten, 60. LSK vom 29.11.-01.12.2013 in Bad Kreuznach wegen Beschlussunfähigkeit vertagt wurden, ist die Zahl der anwesenden Delegierten gem. § 49 (1) Satz 2 des rheinland-pfälzischen Schulgesetzes für die Beschlussfassung zu diesen Punkten bei der 61. LSK nicht relevant – das heißt, wir können über diese Punkte in jedem Fall beschließen.

Du willst selbst einen Antrag an die LSK stellen?
Hier erfährst du, wie dieser aussehen kann:
http://www.lsvrlp.de/topic/506.antraege-stellen.html